Ein Sidekick namens Pauline

Spinnräder sind Herdentiere – so sagte man mir. Ich wollte es nicht glauben. Jahrelang hatte ich Spinnräder immer nur aus der Ferne beobachtet und war glücklich als mein Fantasia  (Kromski) vor 2 Jahren bei mir einzog.

So sponn ich dann glücklich vor mich hin. Mit der Zeit stellten sich aber ein paar Begrenzungen und Macken heraus, mit denen ich auf Dauer nicht so wirklich zufrieden war.

Dann sah ich das Schacht Sidekick – und das Design hat es mir wirklich angetan. Ich mag moderne Spinnräder und die Klappfunktion – einfach cool.

Trotzdem habe ich noch lange mit mir gerungen. Beim Ravelry Treffen in Bonn durfte ich dann bei Lady Ramone die ersten Schritte in die Welt des Art Yarns wagen und kämpfte mit dem Einzugsloch…

(Inzwischen gibt es auch eine Jumboset für das Fantasia, siehe hier.)

So habe ich dann meine „Pauline“ bestellt. Am 4.Oktober hat sie bei mir Einzug gehalten nach einer superschnellen Lieferung durch Wollinchen.

Aufklappen – losspinnen-fertig. Es hat gerade mal 5 Minuten gedauert bis sie spinnbereit war. Ein paar Einstellung und Ölungen mussten dann noch folgen. Die Kurbelverbindung war zu eng eingestellt, so dass Pauline immer wieder quietschte. Nachdem sie aber ein bisschen verwöhnt worden ist, spinnt sie sehr leichtgängig und ruhig vor sich hin.

Ich hatte leider keine Gelegenheit ein Sidekick mal probe zu spinnen, habe den Kauf aber nicht bereut. Während das Fantasia nett für die ersten Spinnerfahrungen war, ist hier die andere Qualität doch zu spüren. Wie ich auch schon vorab gehört habe, klappen die mitgelieferten Reisespulen ein wenig, mit den Holzspulen läuft sie wirklich ruhiger.

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

5 Antworten zu “Ein Sidekick namens Pauline

  1. von einem sidekick träume ich auch noch

  2. Christine

    Hi Shamsa, Dein Sidekick ist sooo toll und nun habe ich seit gestern auch Jiepiiie!
    Nun zu meinem Anliegen: ich lese bei dir, dass du quitschende Probleme beseitigt hast.
    Das Problem habe ich auch, es scheit nan den Tritten zu liegen. Bist du so nett und teilst mir deine Tipps mit, damit auch ich flüsterleise spinnen kann?.

    Mein Sidekcik gibt beim treten auch immer stärker werdende Quitschtöne von sich

  3. Christine

    Hi.
    Ich nochmal. ;.)
    Irgendwie komme ich mit dem Kommentafeld nciht zurecht.
    Also, auch interessiert es mich, wie man die recht feste Kurbelbefestigung lockert, denn das Rad läßt sich etwas schwerer treten.
    LG und vielen Dank im vorraus
    Christine

  4. Agnes

    Hallo Shamsa, mein Sidekick quietscht auch. Kannst Du mir sagen, was ich tun muss, um das zu beseitigen? Vielen Dank im Voraus. Agnes

    • Viel viel Ölen. Bei mir war tatsächlich die Verbindung an den Knechten zu eng. Da ist so eine kleine Imbusschraube dran. Die habe ich gelöst, das ganze minimal auseinander gezogen und wider festgesetzt und natürlich geölt. Ansonsten brauchen die Schachträder alle sehr viel Öl am Anfang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s