Grundlagenforschung

Schon im letzten Post konnte man erahnen, dass meine Quiltausbildung ein bisschen lückenhaft war. Von den einzelnen Blöcken, die ich „gelernt“ habe hauptsächlich, indem ich die Schablonen bekommen habe, stürzte ich mich gleich in freies Arbeiten mit eigenen Entwürfen.

Nach und nach wurden aber meine Defizite sichtbar, ob die Spitzen zusammentrafen, war immer noch (mehr oder weniger) Glückssache. Uta von der Quiltwerkstatt in Schiffdorf meinte, der große Anfängerkurs sei das Richtige dafür.

Hier das Ergebnis:

20140724-061418-22458689.jpg

Das Top ist fertig, am Samstag wird geheftet. Und ich muss sagen, ich habe viel gelernt vom richtigen Schneiden angefangen. Und die Spitzen treffen jetzt auch (meistens) aufeinander.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s