Schlagwort-Archive: Design

WIP Wednesday: same old, same old

schon letzte Woche habe ich am WIP Wednesday nicht geschrieben. Im Moment ist das aber auch schwierig.

Ich bin in den letzten Wochen weder zum Nähen noch zum Spinnen gekommen. Ich war viel unterwegs und beides ist nicht wirklich dafür geeignet, unterwegs erledigt zu werden.

Stricken geht aber immer, ist transportabel und passt in die kleinste Tasche. Hier übrgiens ein Bild der kleinen Tasche, mit der ich im Moment unterwegs bin. Die habe ich in Vorbereitung für meine Stitches South Reise selbst genäht. Der Schnitt ist Arya von machwerk:

  
  Aber zurück zum Stricken – 3 Projekte sind aktuell in der Rotation:

1. die Wetterdecke – die ist in den letzten Wochen um einige Wochen gewachsen, inzwischen bin ich keinen Monat mehr zurück, es waren mal zwei. Auch wenn ich Fortschritt gemacht habe, kann ich da jetzt nicht so viel drüber schreiben.

2. Teststrick für Athena – ich habe mich bei Wendy für einen Teststrick dieses Rocks/Ponchos angemeldet. Ich kann daran aber nur in kleinen Dosen stricken, das Garn, eine Seiden-Leinen-Mischung, ist nicht so nachgiebig wie Wolle und daher tun die Hände/Handgelenke leicht mal weh. Letzte Woche durfte ich schon einen Verband wegen Sehenscheidenentzündung tragen, noch ein Grund, warum nicht viel Kreatives passiert ist. Gleichzeitig darf ich natürlich als Teststrick hier noch keine Fotos verbreiten.

Ich spiele übrigens mit dem Gedanken, das Garn hinterher moch einmal überzufärben, im Moment ist es ein Fliederton, so sanft bin ich nicht. Dann muss ich mich allerdings noch schlau machen, wie ich eine Mischung aus tierischen und pflanzlichen Fasern am besten färbe.

3. das supergeheime Schalprojekt. Es soll ja eine Überraschung sein, aber der Feind/Empfänger liest ja mit. Daran habe ich jetzt schon die ersten 40 cm gestrickt und es wird.

Einen kleinen Ausschnitt kann ich aber zeigen, sozusagen ein Appetithäppchen.

  
 
Es ist das erste eigenen Design seit langen, etwas ähnliches habe ich bei Ravelry auch nicht gefunden. In einem weiteren Post werde ich mich demnächst über den Designprozess auslassen – sagen wir es mal so, meine Achtung vor Designern ist noch mal gestiegen.

Ps. Da mein Sohn moch meine SD-Karte entführt hatte, kann dieser Post erst Donnerstag hochgeladen werden, aber ganz ohne Bilder sollte er ja auch nicht sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Challenge accepted

Ich gehöre definitiv zur Kategorie der „selfish knitter“. Ich stricke eigentlich nur für mich und meine Lieben. Niemals würde ich auf die Idee kommen, Strickstücke oder auch anderes Selbstgemachtes zu verkaufen. An besondere Leute wird es auch mal verschenkt. Tauschgeschäfte sind natürlich auch möglich.

Ich konnte auf der Messe in den USA zwei der von mir so heißbegehrten japanischen Stichmusterbücher ergattern und dazu ein Buch, dass die einzelnen Stiche und Symbole mit Bildern erklärt. Japanisch muss man dafür zum Glück nicht können. 

Es gibt allerdings noch ein paar andere Bücher, die hier eigentlich gar nicht zu bekommen sind. Gleichzeitig gibt es da jemanden, der in Japan lebt und nach einem japanischen Schal fragt. Hmh, das schreit doch nach einem Tausch, oder?

Im September ist er wieder in Deutschland, bis dahin muss der Schal fertig sein. Das Design reift schon in meinem Kopf, die Wolle in den richtigen Farben organisiere ich gerade (Wer Wollmeise kennt, weiß, dass es nicht immer so einfach ist, die gewünschten Farben zu bekommen.) und eine Strickprobe fange ich am Wochenende noch an.

Ich habe lange Nichts mehr selbst designt, schließlich gibt es auf Ravelry so viele schöne Anleitungen, aber hier hatte ich direkt eine Idee im Kopf. Nachdem die grundlegende Form (klassisch, 2 Enden – zwischenzeitlich war mal 1 Ende im Gespräch) geklärt ist, muss ich das Design nur noch mit Leben erfüllen. 4 Monate habe ich Zeit dafür. 

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized