Schlagwort-Archive: Fair Isle

Neue Wege Teil 4

Was ist tue, das tue ich (oft) auch gründlich. Ich entdeckte noch einen weiteren Kurs im mehrfarbigen Stricken und zwar in Grömitz bei www.strickideen.de
Hier entdeckte ich auch die Welt der Christel Seyfarth Tücher und Mäntel und … – ein weiterer Grund mit dem Stricken in dieser Form weiter zu machen. Auch hier konnte ich von Xenia Belz und Bärbel Grochowy noch einige Tipps „abstauben“, die mich meinen Ziel – dem Lobvebirds‘ Wrap – ein Stück näher gebracht haben.
Nicht zuletzt sind solche Kurse mal die Gelegenheit einen Tag oder mehr in der Gesellschaft Gleichgesinnter zu verbringen. In meiner direkten Umgebung kenne ich leider zu wenige Textilenthusiasten wie mich.
Nach dem Kurs habe ich mich im Frühjahr endlich an den Anschlag gewagt und inzwischen wächst und gedeiht das Tuch. Insgesamt sollen 19 Mustersätze über 24 Reihen gestrickt werden – 12 sind fast fertig. Ich arbeite aber nicht ausschließlich oder ständig daran – Projektmonogamie war noch nie meine Stärke – ohne den Chart geht auch gar nichts. Ich zumindest kann dieses Muster nicht auswendig lernen.

Das Foto habe ich bereits vor dem Sommer aufgenommen, inzwischen wird der Wrap ziemlich unhandlich und war auch zu warm, um im Sommer daran zu stricken. Sowohl der Steek als auch ein Teil meiner Chart mit dem kleineren Mustersatz ist erkennbar.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Neue Wege Teil 3

Ein Probestück musste her. Ich fand diese Mütze: Mini Mochi Fair Isle Hat & Mittens von Sandi Rosner für Crystal Palace Yarns. Auch das Garn war schnell gefunden: Mini Mochi Strawberry Rainbow.
In der Anleitung waren zwei unterschiedliche Farben von Mini Mochi angegeben, ich habe allein mit Strawberry Rainbow gestrickt, da musste ich einige Male das Garn neu ansetzen, damit das Muster überhaupt rauskommt. So musste ich am Ende doch einige Fäden vernähen, denn zusätzlich noch einweben wollte ich nicht. Das Muster ist auch so, dass keine langen Spannfäden entstehen, so dass auch während des Strickens nicht verwebt werden muss.

Hieran habe ich dann die Kunst des zweihändigen Strickens geübt und wäre fast verzweifelt. Schließlich ist der Hut aber doch fertig geworden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Neue Wege Teil 2

Weiter google Suche: Wo gibt es bloß Kurse im Fair Isles?

Nach längerer Suche bin ich hier gelandet und mich beim Fair Isle Kurs angemeldet. Leider war ich nur auf der Warteliste. Später konnte ich dann doch nachrücken und bin zu Maria Wedewer nach Stadtlohn gefahren (www.wolleunddesign.de). Es erwarten mich spannende Tage mit viel Informationen und am Ende hatte ich einen kleinen Teddypullover fertig gestellt, komplett mit Steeking und auch dem gefürchteten Aufschneiden.

So ganz wollten meine Finger aber noch nicht dem Weg des Fair Isles folgen….

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Neue Wege Teil 1

Manchmal brauche ich Herausforderungen – auch im kreativen Leben. Ich muss mir neue Ziele setzen. Häufig haben diese etwas damit zu tun, Neues zu lernen.

Meine Herausforderung zur Zeit ist Fair Isle stricken.

Es hat angefangen mit dem Buch „ Sweater Quest: My year of knitting dangerously“ von Adrienne Martini. Dabei habe ich mich an meine schönen Bücher von Alice Starmore erinnert, die in meinem Bücherschrank schlummern. Nachdem ich die Modell darin mal wieder seufzend –will ich auch können – betrachtet hatte, folgte die google Suche. Diese führte mich ziemlich bald auch die Seite von Alice and Jade Starmore : www.virtualyarns.com und von dort zu dem Modell Lovebird’s Wrap

Ach ne, is dat schön.

Schließlich habe ich die Packung bestellt, war aber immer noch nicht weiter damit, es selbst zu können.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized