Schlagwort-Archive: Ferse

Kalajoki die erste

Die erste Kalajoki Socke ist fertig. Kalajoki findet man als freie Anleitung auf Ravelry. Designerin ist Tiina Seppälä. Die Socke hat ein leicht fließendes Muster aus verschränkt recht gestrickten Maschen. Gestrickt ist sie aus der Magico II Meilenweit von Lana Grossa in der Farbe 3508, verschiedene warme Brauntöne.

Eigentlich sollte Kalajoki die „Reisesocke“ für unseren Urlaub im Juli/August werden. Angeschlagen habe ich sie daher auch schon im Juli. Allerdings waren die Straßenverhältnisse nicht so, dass ich im Auto stricken konnte. Und am Pool (ja, ich habe am Pool gestrickt) habe ich lieber mein Rendezvous-Tuch gestrickt (auch ein Ravelry Muster, diesmal von Lily Go), definitiv kein unterwegs Projekt.

So ist Kalajoki über die ersten paar Reihen nicht hinausgekommen, bis ich sie für eine Elternratssitzung in der Schule wider herausgeholt habe.

Kalajoki wurde von mir wesentlich vergrößert, da sie für meinen Sohn mit Schuhgröße 46 (und steigend) gedacht ist. Es ist die erste Socke ohne Bumerang-Ferse, die ich seit fast 10 Jahren gestrickt habe und ich muss sagen, auch die „normale“ Ferse hat sich in diesen Jahren weiter entwickelt.

Ich habe auch gleich Socke Nr 2 angeschlagen. Ich habe so viele Änderungen vorgenommen, kleine Anpassungen hauptsächlich wegen der Größe, dass ich die besser noch frisch im Kopf habe, wenn ich die zweite Socke stricke.

Wie haltet ihr eure Änderungen fest, wenn ihr an Muster anpasst? Und was hilft euch, diese auch nach längerer Zeit noch nachvollziehen zu können.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized